Inter Mailand

Inter Mailand gehöhrt zu den traditionsreichsten Mannschaften in der Serie A. Sie konkurieren ständig mit dem Stadtrivalen AC Mailand. Durch den Abstieg von Juventus Turin sind einige Topspieler zu Inter Mailand gewechselt. In der Saison 2006/2007 wurde das Team bereits 5 Spiele vor Saisonende italienischer Meister. Obwohl Inter Mailand sehr große Erfolge feiern konnte, steht das Team im Schatten des Stadtrivalen AC Mailand.

Beim Klub Inter Mailand haben auch sehr viele Spieler aus Deutschland gespielt. Beispielsweise waren Lothar Matthäus, Jürgen Klinsmann und Andreas Brehme in diesem Team. Alle 3 Fussballspieler haben die WM 1990 in Italien gewonnen. Nach dem Zwangsabstieg von Juventus Turin ist Inter Mailand der einzigste Verein der Serie A ohne einen Abstieg in die zweite Liga. Im Jahr 2008 gab es ein großes Fest zum 100 Jahre Jubiläum der Fußballmannschaft.

Geschichte Inter Mailand

1908 Giovanni Paramithotti hat den Verein Inter Mailand gegründet.

1910 Der Verein wird zum ersten Mal Meister in Italien.

1929 Gründungsmitglied der Serie A in Italien.

1929 Namensänderung in Ambrosiana Mailand wurde wieder rückgangig gemacht.

1964 Der Verein gewinnt den ersten europäischen Titel. Inter Mailand gewinnt den Europapokal der Landesmeister.

2010 Die Mailänder gewinnen die Champions League im Finale gegen den FC Bayern München.

Gründungsdatum des Inter Mailand
1908